Bon(n)Jour Cup: 12.000 Euro für zwei Projekte!

Bonndirekt:: Bon(n)Jour Cup: 12.000 Euro für zwei Projekte (m.g.) Die Unternehmen Delta Immobilien, Dirk Müller Gebäudedienste, Renum Projektentwicklung, Jones Lang LaSalle (JLL) und die Orthopädie und Unfallchirurgie am Bonner Johanniter Waldkrankenhaus hatten zum siebten Bon(n)Jour Cup geladen. Dabei handelt es sich um ein Golfturnier, dessen Erlös einer guten Sache zukommt. Und wie bereits in den Jahren zuvor erschienen zahlreiche Golfspieler im Golf-Landclub Bad Neuenahr, um für den guten Zweck den Schläger zu schwingen. Anstatt ein Startgeld zu erheben, baten die Veranstalter die Teilnehmer, für zwei soziale Projekte zu spenden. Außerdem wurden Backstage-Karten der Kölschrockband Brings versteigert sowie eine Golf-Uhr von Garmin, die Jannis Vassiliou, Juwelier aus Bonn, gestiftet hatte. 80 Golfspieler traten an und spendeten insgesamt 12.000 Euro. 7.000 Euro davon fließen in das Projekt Elefantenfüße, welches der Schüler Joschka Merz ins Leben gerufen hat. Der Verein will den Menschen in Kamerun helfen, vor allem den Kindern, und ihnen das Leben und Lernen erleichtern. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Zugang zu sauberem Trinkwasser mit Hilfe von Brunnen. Und 5.000 Euro gingen an den Fechtverein Bonn, den der ehemalige Spitzenfechter Jürgen Nolte in Leben gerufen hat. Hier werden Kinder aus sozial schwachen Familien an den Fechtsport herangeführt.

2019-07-23T16:35:46+02:00